Remise Immanuelkirchstrasse Berlin, Jan Wiese Architekten mit Ralf Wilkening | BAUKOBOX

Remise Immanuelkirchstrasse

Anmelden
Um die Interaktive Zeichnung zu nutzen und alle Bilder zu sehen, melde dich an
2020
Büro & Verwaltung
Immanuelkirchstraße 26
10405 Berlin
Deutschland
mehrschichtig
mittig
innenbündig
Flachdach
Lochfassade
Holz
Büro & Verwaltung
Architekt
Architekt
Jan Wiese Architekten mit Ralf Wilkening

ARGE Jan Wiese Architekten mit Ralf Wilkening

Das Grundstück für die Startup-Remise in der Immanuelkirchstraße liegt im Prenzlauer Berg. Der wiederum liegt vollständig auf der Grundmoränenfläche des Barnim. 80% der bestehenden Gebäude wurden in der Zeit um die vorletzte Jahrhundertwende errichtet (ca. 1890-1905). Die Struktur war stets dieselbe. Vorderhaus, Hinterhaus und dann eine Remise. Es ergab sich eine tolle Nutzungsmischung.

Während in Vorderhaus und Hinterhaus gewohnt wurde, waren in der Remise Handwerker tätig: Tischler, Sattler, Schlosser, Drucker, Bäcker. Vieles, was zum Leben nötig war, wurde direkt vor Ort hergestellt. Obwohl das Wohnen geblieben ist, ist das Gewerbe gegangen. Jetzt kommt es wieder. Es kommen Grafiker, Programmierer, Planer oder andere.

Die Idee von einer vielfältig genutzten Stadt ist endlich wieder da. Manche werden sagen: „Gute Idee, aber das mit der Grundmoränenfläche des Barnim ist wirklich unwichtig.“ Das stimmt nicht. Ohne diese würde uns das Untergeschoss ständig mit Wasser volllaufen. Die Kenntnis der Vergangenheit hilft eigentlich immer.

Quelle: Jan Wiese Architekten
Photos: Simon Menges

Anmelden
Um die Interaktive Zeichnung zu nutzen und alle Bilder zu sehen, melde dich an