Volksschule SmartCity Graz, Alexa Zahn Architekten | BAUKOBOX

Volksschule SmartCity

Anmelden
Um die Interaktive Zeichnung zu nutzen und alle Bilder zu sehen, melde dich an
2019
Schule
Waagner-Biro-Straße 99
8020 Graz
Österreich
hinterlüftet
mittig
Flachdach
Lochfassade
Fertigteil
Schule
Architekt
Architekt
Alexa Zahn Architekten

Der Schulcampus SmartCity, bestehend aus Volksschule und Neuer Mittelschule, setzt das geforderte zukunftsweisende pädagogische Konzept für einen neuen Stadtteil SmartCity in einen markanten und differenzierten Baukörpers an der Waagner-Biro-Straße um und geht als Sieger aus einem offenen, zweistufigen Wettbewerbs hervor. Nach der Fertigstellung der südlichen Volksschule im Sommer 2019, wird in einer zweiten Planungs- und Bauphase der Schulcampus um die Neue Mittelschule komplettiert.

Zentrum des kompakten viergeschossigen Baukörpers bildet die zweigeschossige multifunktionaler Schulhalle als ‚Herz‘ der Schule. Die Schulhalle steht in direkter Verbindung zur Mensa mit Mehrzweckfunktion und den Freizeiträumen und unterstützt durch die angrenzende Bibliothek die Raumwirkung vom zentralen, schulübergreifenden Treffpunkt. Eingerahmt durch den östlichen Vorplatz und den westlichen Schulhof und Pausenwiese steht die Schulhalle in unmittelbaren Kontakt zum Aussenraum und verstärkt den zusammenfassenden Charakter.

Die Lernbereiche der Volksschule sind in Clustern mit umseitigen Ausblicken in den Obergeschossen angeordnet. Jeder Cluster verfügt aufgrund der Lage in den Obergeschossen über eine eigene Terrasse als ergänzende Clusterfläche mit unverwechselbarem Charakter. Die eingeschnittene Freiklasse, der zentrale Schulhof und beim Cluster 3 die Forscherterrasse mit Forschergarten.

Die Organisation der Räume lässt viele unterschiedliche räumliche und pädagogische Interpretationen zu. Die ergänzenden Terrassen vervollständigen den identitätsstiftenden Charakter der Schule und verweisen auf die zentrale Bedeutung des Freiraumbezugs von Kindern.

Die Sonderstellung des Bildungsbaus als monolithischer Baukörper wird durch die Materialität und die springende Fensteranordnung hervorgehoben. Die zwei vorherrschenden Fensterformate erzeugen gemeinsam mit der vertikalen und horizontalen Ausgewogenheit der vorgefertigten Betonfassade eine Unverwechselbarkeit. Die besprochene Robustheit und Langlebigkeit des Gebäudes wie in der Fassade sichtbar, stellt ein wesentliches Merkmal der ‚smarten‘ Volksschule dar und setzt sich in absehbarer Zeit in der Neuen Mittelschule als Soziale Mitte der SmartCity fort.

Quelle: Alexa Zahn Architekten
Photos: Hertha Hurnaus

Anmelden
Um die Interaktive Zeichnung zu nutzen und alle Bilder zu sehen, melde dich an