Konsolanker / Winkelkonsolanker | BAUKOBOX
Expertenwissen

Konsolanker / Winkelkonsolanker

Die Abtragung vertikaler Lasten vorgehängter Mauerwerksfassaden erfolgt über Winkelkonsolanker, die über ein Schienensystem an der tragenden Außenwand befestigt werden. Die Winkelkonsolanker werden in einem statisch notwendigen Abstand an der Schiene befestigt und dienen als Basis für die Aufmauerung der Vorsatzschale. Zusätzlich können über Drahtanker unterhalb der Konsole Rollschichten bzw. Sturz-Stahlbetonfertigteile mit Riemchen befestigt werden.

Bild: Winkelkonsolanker mit Winkelschiene - HALFEN

Mehr über Konsolanker und Winkelkonsolanker

An den Konsolankern wird eine durchlaufende Winkelschiene befestigt. Damit können können komplette Abfangungen sogar im Eckbereich eines Gebäudes realisiert werden. Je nach Befestigungssituation und den damit einhergehenden Wandabständen, Wandlängen, Höhenpositionen werden Knotenblech (mittleres Blechteil) und die Winkellänge individuell angepasst.

Die Konsolanker werden aus Edelstahl gefertigt und sind justierbar. Dies ermöglicht einen stufenlosen Ausgleich von Bautoleranzen. Es können Schalenabstände von 40 bis 200mm* realisiert werden.

Hinweise zur Planung

Durch Einzelkonsolanker in Verbindung mit Einschlaganker / -dübeln lass sich auch geneigte Mauerflächen realisieren.

*Bei Gebäuden mit erhöhten Anforderungen durch erhöhte Wärmedämmung können auch Wandabstände von über 200mm realisiert werden.

baukobox.de