PE-Folie | BAUKOBOX
Expertenwissen

PE-Folie

Polyethylenfolie, kurz PE-Folie wird im Hochbau als Dampfbremse oder Trennschicht bei Dächern, Decken und Außenwänden eingesetzt.

Mehr über PE-Folie

PE-Folie lässt sich als Dampfbremse einspannen, nageln und kleben. Sie ist säure- und laugenbeständig, je doch nicht witterungsfest. Als Abdichtung kann PE-Folie nicht eingesetzt werden, da sie Feuchtigkeit durchlässt. Bei unbeheizten Estrichen kann PE-Folie zur Abdeckung der Dämmschicht eingesetzt werden. Polyethylen basiert auf Kohlenstoff und Wasserstoff.

Hinweise zur Planung

Bei der Abdeckung der Dämmschicht bei Estrichen mit PE-Folie gilt:

  • unbeheizter Estrich: Dicke d der PE-Folie: mind. 0,1mm
  • beheizte Estriche: Dicke d PE-Folie: mind. 0,15mm, besser 0,2mm

Die Stoßüberdeckung der Bahnen muss mind. 8cm betragen.

Die Verlegung von PE-Folie erfolgt wannenartig. An den Wänden sollte sie ca. zwei cm hochgezogen werden.

baukobox.de