Stahlbeton-Rippendecke | BAUKOBOX
Expertenwissen

Stahlbeton-Rippendecke

Stahlbeton-Rippendecken bestehen aus einer Stahlbetonplatte unter der sich in bestimmten Abständen vertikale Stahlbetonunterzüge, die sogenannten "Rippen" befinden.

Bild: Stahlbeton-Rippendecke - baukobox

Mehr über Stahlbeton-Rippendecken

Zwischen diese Rippen können nicht tragende Füllungen wie Dämmung oder Haustechnik eingefügt werden. Das Tragprinzip ist gleich des Prinzips von Plattenbalkendecken.

Hinweise zur Planung

Die Rippen dürfen einen lichten Abstand von höchstens 70cm haben, die Rippenbreite muss mindestens 5cm betragen. Die Dicke der Stahlbetonplatte muss mindestens 1/10 des lichten Rippenabstands, mindestens jedoch 5cm betragen.

Stahlbetonrippendecken können ein- oder zweiachsig gespannt werden. Bei einer Rippenhöhe von 16 bis 40cm sind Decken mit Spannweiten von 5 bis 10 m wirtschaftlich ausführbar.

baukobox.de