Dämmung Rindendämmstoff - Expertenwissen | BAUKOBOX
Expertenwissen

Dämmung Rindendämmstoff

Herstellung

Bei der Verarbeitung von Holz fallen große Mengen an Rinden an, welche meist energetisch genutzt werden. Aus Rinde können aber auch in speziellen Verfahren Dämmstoffe hergestellt werden.

Bild: Rindendämmstoff - umweltberatung.at

Einsatzbereich

Rindendämmstoff ist Holz in seinen bauphysikalischen Eigenschaften sehr ähnlich. Aus diesem Grund eignet sich Rindendämmstoff sehr gut für Holzkonstruktionen. Rinde kann in Form von Dämmplatten (für Wände, Decken, Dächer) und als Einblasdämmung eingesetzt werden. Platten eignen sich auch als Putzträger, z.B. für hochwertige Ton- und Lehmputze sowie als Akustikpaneele. Lose Rindenpartikel können in die Gefache von Holzständerkonstruktionen eingeblasen werden. Die Befestigung von Rindendämmplatten erfolgt ein- und mehrlagig mittels Schrauben, Nägeln oder Klammern.

Eigenschaften

Rindendämmstoffe besitzen eine für Dämmanwendungen geeignete Wärmeleitfähigkeit (λ = 0,05-0,09 W/mK) und eine geringe Wärmediffusivität. Auch die geringe Dichte und schlechte Entflammbarkeit sind wichtige Eigenschaften für die Verwendung als Dämmstoff. Die Dämmwirkung und der sommerliche Hitzeschutz sind als gut zu bewerten.

Lieferformen

Dämmplatten, Einblasdämmstoff

... weiterlesen auf umweltberatung.at - Die Umweltberatung

Quelle: Die Umweltberatung