Abdichtungsbahn FPO / TPO - Expertenwissen | BAUKOBOX
Expertenwissen

Abdichtungsbahn FPO / TPO

Polymere, die durch Polymerisation aus Alkenen (Olefinen) wie Ethylen, 1-Buten, Propylen oder Isobuten enstehen, werden Polyolefine genannt. Es sind gesättigte Kohlenwasserstoffe, die die wichtigste Gruppe der Kunststoffe bilden.

Zu den Polyolefinen gehören unter anderem auch Polypropylen und Polyethylen. Sie besitzen gute elektrische Isoliereigenschaften und sind beständig gegen chemische Stoffe.

Polyolefine lassen sich leicht verarbeiten, da es sich um teilkristalline Thermoplaste handelt. Aus ihnen werden z.B. Baufolien hergestellt.

Mehr über FPO / TPO

Als flexibles Polyolefin (FPO) bezeichnen einige Hersteller ihre Produkte aus thermoplastischem Polyolefin (TPO). TPO ist wesentlich weniger steif als z.B. Polyethylen. Dachbahnen aus TPO gehören zu den Kuststoff-Abdichtungssystemen. Sie bestehen aus Legierungen verschiedener Einzelkunststoffe wie Polypropylen, Polybutylen und Polyethylen sowie einer integrierten Armierung. Abdichtungen aus thermoplastischen Polyolefin werden häufig zur Flachdachabdichtung verwendet.

Hinweise zur Planung

Bei der Verlegung kommen mechanische Halterungen oder eine Auflast mit Randlinienfixierung zum Einsatz. Nähte werden warmgasgeschweißt. Dichtungsbahnen aus thermoplastischem Polyolefin sind in verschiedenen Farben erhältlich und gelten im Bahnenquerschnitt als wurzelfest. Sie sind in der Regel verträglich mit Polystyrolhartschaum und Bitumen, jedoch nicht mit PVC.

 baukobox.de