Brettsperrholzbauweise | BAUKOBOX
Basiswissen

Brettsperrholzbauweise

Brettsperrholz (BSP) wird auch als Dickholz, Kreuzlagenholz, CLT oder X-Lam bezeichnet. Brettsperrholzelemente bestehen aus 3 bis 7 Vollholzlagen, die kreuzweise miteinander verleimt werden. Dadurch neutralisieren sich die auftretenden Spannungen infolge von Quellen und Schwinden des Holzes, so dass ein verformungsfreies Element entsteht. Diese können sowohl als Dach-, Decken- und Wandbauteil eingesetzt werden kann. Die Elemente werden werkseitig vorgefertigt, auf der Baustelle in ganzen Wandabschnitten angeliefert und miteinander verbunden. Die innere Seite der Wand kann je nach Wunsch bekleidet oder als sichtbare Holzfläche belassen werden. Außen können verschiedenste Bekleidungen aufgebracht werden, um den Wärmeschutz und die gestalterischen Vorstellungen zu erfüllen.

Quelle: bauwion