Beschichtung Oberflächenschutz OS 8 | BAUKOBOX
Expertenwissen

Beschichtung Oberflächenschutz OS 8

OS 8-Beschichtungen sind kunstharzbasierte Beschichtungen für Betonbauwerke und werden zum Schutz vor mechanischer und chemischer Belastung eingesetzt. Sie sind starr und eignen sich vor allem für begeh- und befahrbare Flächen, z.B. in Parkhäusern.

Mehr über OS 8

OS 8-Beschichtungen sind relativ hart, robust und bieten hohen Widerstand gegen mechanische Belastungen, sind jedoch nicht besonders rissüberbrückend. Das bedeutet, dass bei Rissbildung im Bauteil die Beschichtung ebenfalls reißt. Entsprechend sollte die Ausführung deshalb mit einer Kombination aus der mechanisch hoch belastbaren Flächenbeschichtung OS 8 und Rissbandagen erfolgen.

OS 8-Beschichtungen zeichnen sich durch eine hohe chemische und mechanische Widerstandskraft aus. Sie wird in den Mindestdicken 1 bis 5mm aufgetragen.

Die Beschichtung schützt u.a. vor mechanischen Belastungen wie Befahrung und chemischen Belastungen wie Streusalz. Sie ist eine flüssig zu verlegende Beschichtung.

Hinweise zur Planung

OS8-Beschichtungen kommen vor allem in Tiefgaragen zum Einsatz. Je nach Herstellerangaben liegt die Lebensdauer bei mittlerer Beanspruchung der Beschichtung bei 18 bis 22 Jahren.

Es wird empfohlen die Mindestdicken von 2mm in Fahrbahnbereichen sowie 3mm in Rampenbereichen einzuhalten.

baukobox.de