Abdichtung aus Flüssigkunststoff (FLK) - Basiswissen | BAUKOBOX
Basiswissen

Abdichtung aus Flüssigkunststoff (FLK)

Flüssigkunststoffe (Kurzzeichen: FLK) als Abdichtungsmaterial für erdberührende Abdichtungen nach DIN 18533-3 bestehen aus ein- oder mehrkomponentigen synthetischen Reaktionsharzen aus Polymethylmethacrylat (PMMA), Polyurethane (PUR) oder ungesättigten Polyesterharzen (UP) mit organischen Zusatzstoffen und zum Teil mit mineralischen Füllstoffen. Sie müssen eine Rissüberbrückung von mindestens 2,0 mm erfüllen und nach spätestens 8 Stunden regenfest sein.

 

Die normkonforme Anwendung gem. DIN 18533-3 ist beschränkt auf die Wassereinwirkungsklassen W3-E (nicht drückendes Wasser auf erdüberschütteten Decken) und W4-E (Wandsockel).

Quelle: bauwion