Betondeckung - Basiswissen | BAUKOBOX
Basiswissen

Betondeckung

Bewehrung wird üblicherweise als vorkorrodierter Stahl eingebaut. Allerdings ist genau darauf zu achten, dass diese komplett im Beton eingebettet ist und ausreichend nach den Vorschriften der DIN EN 1992-1-1 und der DIN EN 1992-1-1/NA überdeckt ist. Denn das alkalische Milieu des Betons verhindert unter Ausschluss von Wasser und Luft die Korrosion der Bewehrung.

 

Die Betondeckung stellt auch die Anforderungen an den Brandschutz des Stahlbetonbauteils sicher. Da Stahl unter Einwirkung hoher Temperaturen versagt, kann durch die Überdeckung mit Beton die Dauerhaftigkeit des Bauteils im Brandfall gesteuert werden. Übliche Betonüberdeckungen liegen zwischen 3 und 5 Zentimeter und werden durch den Tragwerksplaner festgelegt.

Quelle: bauwion