Noppenbahn - Expertenwissen | BAUKOBOX
Expertenwissen

Noppenbahn

Noppenbahnen werden im Bereich des Kellers, bzw. der Perimeterdämmung eingesetzt. Sie verhindern Beschädigungen der sich hinter ihnen befindenden Schicht, wenn die Baugrube mit Erdreich oder sonstigem Füllmaterial aufgefüllt wird.

Je nach Gegebenheiten werden die Bahnen mit den Noppen in Richtung des Bauwerks oder in Richtung des Erdreiches verlegt. Zum Schutz vor Versandung, sollte außen zusätzlich ein Vlies aus Geotextil angebracht werden.

Mehr über Noppenbahnen

Erdberührte Bauteile wie Kellerwände und ähnliche ins Erdreich eindringende Bauteile müssen abgedichtet werden (vgl. DIN 18533). je nach der Art der Abdichtung, die zum Einsatz kommt, sind unterschiedliche Noppenbahnen geeignet.

Berücksichtigt werden muss:

  • die Art der Abdichtung (Flüssigabdichtung, Abdichtungsbahnen, WU-Beton)
  • ob eine Perimeterdämmung auf der Abdichtung verbaut wird
  • ob eine Drainschicht vorzusehen ist

Einfache Noppenbahnen können auf druckstabilen Untergründen wie WU-Beton eingesetzt werden, wenn keine Flächendrainage vorzusehen ist oder vor der Noppenbahn eine sickerfähige mineralische Schüttung aufgebaut werden soll. Sie dienen lediglich als Anfüllschutz und Trennschicht und besitzen keine weiteren Funktionsschichten. Diese einfachen Noppenbahnen werden mit der Noppenseite zum Gebäude hin verbaut. Sie schützen so das Bauteil vor dem angeschüttetem Füllmaterial.

Auch auf druckstabiler Dämmung können einfache Noppenbahnen verlegt werden. Hier wird die Noppenseite ebenfalls in Richtung des Gebäudes ausgerichtet.

Auf Perimeterdämmung ist es möglich, Standard-Noppenbahnen mit der Noppenseite in Richtung des Erdreiches zu verlegen. Die Pufferzone für den schützenden Effekt geht so verloren, jedoch schützt die Bahn weiterhin davor, dass sich scharfkantige Steine in die Dämmung bohren. Auch eine Verschiebung der Dämmplatten wird verhindert.

Hinweise zur Planung

Wenn eine Noppenbahn mit der Noppenseite in Richtung Erdreich auf die Perimeterdämmung verlegt wird, die Perimeterdämmung jedoch eine Flächendrainage nach DIN 4095 erhalten, so ist mindestens eine Noppenbahn mit aufkaschiertem Geotextil zu verwenden.

Vor dem Anbringen einer Noppenbahn muss die Ringdrainage inklusive Kiesummantelung und Filtervlies verbaut werden.

je nach örtlichen Gegebenheiten wird eine Noppenbahn horizontal (um das Gebäude gewickelt) oder vertikal (wie eine Tapete) verlegt.

Wird die Bahn vertikal verlegt, so muss sie oberhalb der Abdichtung befestigt werden.

Verlegte Noppenbahnen dürfen nicht länger als zwei Wochen der UV-Strahlung ausgesetzt sein. Es sollte also zeitnah verfüllt werden.

Erst nach dem Verfüllen wird die Noppenbahn am oberen Ende beigeschnitten und der obere Rand abgedeckt.

 baukobox.de