ZinCo GmbH - ZinCo Extensive Dachbegrünung BIODIVERSITÄTSDACH im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

ZinCo Extensive Dachbegrünung BIODIVERSITÄTSDACH

ZinCo GmbH

Beschreibung

Neue Lebensräume für Flora und Fauna mit dem Biodiversitätsdach

Dort, wo die Natur durch Baumaßnahmen zerstört und der Boden versiegelt wurde, können Dachbegrünungen verloren gegangene Grünflächen zum Teil kompensieren und Ersatzlebensräume für Flora und Fauna schaffen. Vor allem naturbelassene, pflegearme Extensivbegrünungen sind wichtige Rückzugsräume für Tier- und Pflanzenarten. Wildbienen, Schmetterlinge und Laufkäfer finden hier Nahrung und Unterschlupf. Die Entwicklung der Artenvielfalt hängt dabei aber sehr stark davon ab, wie die Lebensräume aufgebaut sind, die den Pflanzen und Tieren auf dem Dach angeboten werden.

Gestaltungsmaßnahmen zur Förderung der Biotop-Funktion

Variationen der Substratoberfläche/-höhe erweitern das Artenspektrum der Bepflanzung und sorgen so für unterschiedliche Lebensräume. Während für niedrigwüchsige Sedum-Arten 6 cm Substrathöhe ausreichen, benötigt eine artenreiche Kräuter- und Gräservegetation Anhügelungen auf bis zu 12 cm.

Vegetationsfreie Bereiche (Sandlinsen und Grobkiesbeete) stellen wichtige Biotopbereicherungen dar und werden von Insekten und anderen Dachbewohnern als Versteck, Brut- und Sonnenplätze benutzt.

Temporäre Wasserflächen verbessern das Wasserangebot für Insekten und Vögel. Um das Regenwasser an einzelnen Stellen der Dachfläche zurückzuhalten, werden Folien eingearbeitet und mit Sand abgedeckt.

Eine gezielte Auswahl an Pflanzen, die Bedeutung als Futterpflanzen für Insekten und Vögel besitzen. Da der Lebensraum auf dem Dach den Standortbedingungen der natürlichen Trockenrasen-Vegetation ähnelt, werden zusätzlich Arten aus dieser Florengesellschaft berücksichtigt.

Eine Anbringung von Insekten-Nisthilfen (z.B. für Wildbienen und Schlupfwespen sowie Hummelnistkästen und Ameisensteine) wird zur dauerhaften Insekten-Ansiedlung auf dem Dach eingesetzt.

Abgestorbene Äste und Stämme stellen ein besonders wertvolles Strukturelement dar. Totholz wird u.a. von Moosen, Flechten, Pilzen, Käfern, Ameisen und solitären Wildbienen bzw. Wespen als Lebensraum genutzt. Zusätzlich können Vögel die Totholzhaufen als Sitzplätze, Singwarten und Nahrungsbiotope nutzen.

Mehr Über


Produkte (vgl. Abb. Systemgrafik):

  1. Vegetation
  2. Systemerde und Biotop-Begrenzung
  3. Systemfilter SF
  4. Floradrain® FD 25
  5. Speicherschutzmatte SSM 45
  6. ggf. zusätzlicher Wurzelschutz
  7. Dachaufbau mit Dachabdichtung

Extensive Dachbegrünung – die pflegeleichte begrünte Variante zum Kiesbelag

Extensive Dachbegrünungen sind eine ökologische Alternative zu konventionellem Oberflächenschutz, wie z.B. Kies. Sie sind leicht und haben eine geringe Aufbauhöhe. Für extensive Dachbegrünungen verwenden wir bewährte Pflanzengemeinschaften, die von Natur aus mit den auf Dächern anzutreffenden Standortbedingungen wie Sonne, Wind, Trockenheit usw. zurechtkommen. Ein extensives Gründach benötigt nur geringen Pflegeaufwand. Ein bis zwei Wartungsgänge pro Jahr genügen hier in der Regel. Diese Art der Dachbegrünung eignet sich auch für geneigte Dächer.

Merkmale

  • Moos-Sedum bis Gras-Kraut-Begrünungen
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Keine Zusatz-Bewässerung erforderlich
  • Aufbaudicke 10–20 cm
  • Gewicht 60–250 kg/m²

Eine extensive Begrünung wird mit einem verhältnismäßig geringen Kostenaufwand ausgeführt und betrieben. So liegt die Schichthöhe bei ca. 5–15 cm und das geringe Gewicht bei 60–150 kg/m², was auch eine nachträgliche Begrünung von bestehenden Dachflächen problemlos ermöglicht. Ein weiterer Vorteil ist der überschaubare Pflegeaufwand, denn die verwendeten Pflanzengemeinschaften aus Sedum, Gräsern und Kräutern kommen mit dem natürlichen Niederschlag aus. Eine extensive Begrünung eignet sich neben Flachdächern auch für Schrägdächer.

Downloads