AGB Bautechnik - AGB Hohlraumboden im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

AGB Hohlraumboden

AGB Bautechnik

Beschreibung

Die AGB Hohlraumböden bestehen aus einer Schalungslage auf exakt höhenverstellbaren Stahlstützen. Auf diese verlorene Schalung wird selbstnivellierender Calciumsulfat-Fliessestrich CAF in gleichmässiger Schichtdicke eingebracht (Boden-Gesamtdicke: Standard = 58 mm). Auf diese Weise kann ein Hohlraum in frei wählbarer Höhe von ca. 30 mm bis über 2000 mm geschaffen werden.

Mehr Über

Der Hohlraumboden erfüllt in idealer Weise die Forderungen nach guter Schalldämmung durch hohes Eigengewicht. Der Zugang zu den Unterflur-Installationen wird durch Revisionsöffnungen und Bodenkanäle gewährleistet.

Die Hohlraumböden sind bewährt für Büro-und Verwaltungsgebäude, Schalterhallen, Arztpraxen, Laboratorien, Konferenzräume, Verkaufs- und Ausstellungsräume.

Technische Informationen

    

  • Werkseitig vorgefertigter Trockenmörtel
  • mehr als 95% freier Hohlraumquerschnitt in allen Richtungen
  • Rationelle Herstellung
  • Nachinstallationen möglich
  • Durch konstante Bodendicke gleichmässige Austrocknung
  • Konstantes Flächengewicht bei unterschiedlichen Hohlraumhöhen
  • Konstruktionshöhen 100 mm bis über 1'000 mm
  • Hoher Brandschutz
  • Hohe Luft- und Trittschalldämmung
  • Für nahezu sämtlich Belagsarten geeignet

Downloads