KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG - KORODUR Haftbrücke HB 5 im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

KORODUR Haftbrücke HB 5

KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG

Beschreibung

mineralische Haftbrücke

KORODUR HB 5 ist eine mineralische, gebrauchsfertige Haftbrücke für den kraftschlüssigen Verbund zementgebundener Estriche aller Güteklassen, einschl. KORODUR Hartstoffestrichen, auf erhärtetem Beton.

Mehr Über

Anwendung

Für die Herstellung von Verbundestrichen, z. B. KORODUR oder NEODUR Industrie-, Sicht- und sonstigen Estrichen auf erhärtetem Beton. Besonders bewährt in Verbindung mit dem KORODUR-KOROTAN Industriebodensystem (siehe Datenblatt). Unempfindlich gegen evtl. Untergrundfeuchte. Für innen und außen.

Eigenschaften

  • mineralisch
  • eingefärbt zur Sichtkontrolle
  • zuverlässig, dauerhaft
  • wasserfest, nassraumtauglich
  • chloridfrei
  • physiologisch und ökologisch unbedenklich
  • optimaler Verbund
  • dampfdiffusionsfähig

Verarbeitung

  • Untergrund: Der Tragbeton (mind. als C25/30, Oberflächenzugfestigkeit ≥ 1,5 N/mm2) ist vorzubereiten, z. B. Fräsen und Kugelstrahlen. Die Oberfläche muss für einen kraftschlüssigen Verbund rissefrei, eben, frei von losen und mürben Bestandteilen und Feinstmörtelanreicherungen sein sowie rau und offenporig. Es gelten die Anforderungen der DIN 18365 sowie der DIN 18560. Die Ebenheit sollte DIN 18202, Tab. 3, Zeile 3 entsprechen. Tragbeton einen Tag vor der Verlegung gründlich vornässen, Pfützenbildung vermeiden.
  • Verarbeitung: KORODUR HB 5 mit der vorgegebenen Wassermenge mit einem langsam laufenden Quirl mind. 2 - 3 Minuten mischen bis eine weichbreiige Schlämme entsteht. Überwässertes Material nicht verwenden. Die fertig gemischte Haftbrücke auf den vorbereiteten Untergrund verteilen (der vorgenässte Tragbeton muss an der Oberfläche mattfeucht angetrocknet sein) und ca. 1 - 2 mm dick mit einem harten Straßenbesen aufbürsten. Es muss darauf geachtet werden, dass keine Blassfärbung / Überwässerung auftritt. Der einzubringende Estrich wird sofort auf die noch frische Haftbrücke KORODUR HB 5 verlegt, um einer vorzeitigen Austrocknung der Haftbrücke entgegenzuwirken.

Fugen

Alle Fugen im Untergrund sind zu übernehmen. Der Verbundestrich ist von aufgehenden Bauteilen (Wände, Stützen etc.) zu trennen.

Lieferform

25 kg Papierspezialverpackung

Lagerung

Trocken lagern wie Zement. Haltbarkeitsdauer ca. 12 Monate.

Technische Informationen

Farbe: rotbraun (Standard), grau und weiß

Temperatur (Verarbeitungs-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur): ≥ 5 °C

Wasserzugabe: ca. 5,5 l/25 kg Gebinde

Materialverbrauch (je nach Oberflächenstruktur und Saugfähigkeit des Untergrundes): ca. 2,0 kg/m2/mm

Downloads