KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG - TRU Sichtestrich Self-Leveling im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

TRU Sichtestrich Self-Leveling

KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG

Beschreibung

mineralischer, selbstverlaufender, schnellerhärtender, geschliffener,

dekorativer Sichtestrich

Rapid Set TRU Self-Leveling ist ein qualitativ hochwertiger, innovativer, auf spezieller Zementtechnologie basierender, selbstverlaufender, mineralischer, geschliffener Sichtestrich. Ideal, wenn Frühfestigkeit, Dauerhaftigkeit und schwindarmes Aushärten gefordert sind. TRU Self-Leveling ist bis zu 20 Minuten verarbeitbar und bereits nach 2 - 3 Stunden begehbar. TRU Self-Leveling kann bereits 24 Stunden nach dem Einbau bis zur Hochglanzoptik geschliffen werden. Einbaudicke 5 - 35 mm.

Mehr Über

Anwendung

Für die Herstellung geschliffener, dekorativer Sichtestriche. Für attraktives, einzigartiges Design von Verkaufsräumen, Restaurants, Foyers, Museen, Bürogebäuden, Schulen, Flughäfen sowie allen anderen repräsentativen Räumen. Einsetzbar für innen und außen, auch in Nassbereichen. TRU Self-Leveling ist ein multifunktional einsetzbares Produkt, welches in verschiedenen Farbvarianten und durch das Einstreuen von sog. Dekorkörnung (z. B. Glas, Marmor) individuell und kreativ gestaltet werden kann. Aufgrund vielfältiger Möglichkeiten empfehlen wir bauseitige Vorversuche/Musterflächen.

Nachhaltiges Bauen

Die Verwendung von TRU Self-Leveling reduziert den CO2-Fußabdruck, steigert die Energie- und Ressourceneffizienz und schont die natürlichen Ressourcen. Die Herstellung des Rapid Set Zements benötigt 30 % weniger CO2-Ausstoß als herkömmlicher Portlandzement. Für weitere Informationen (z. B. LEED-Werte) zuständigen KORODUR Ansprechpartner kontaktieren.

Eigenschaften

  • schnellabbindend, bereits nach 2 - 3 Stunden begehbar, nach 24 Stunden schleifbar bis Hochglanzoptik
  • hochfließfähig
  • exzellente Klarheit und Glanz, hochglanzpolierbar dank geringem Polymergehalt und hoher Dichte
  • attraktiv und vielfältig. Verwendung als Neubeschichtung und Ausgleichsschicht. Vielfältige Designs durch Zugabe von Farben und Dekorkörnung möglich.
  • 5 - 35 mm Einbaudicke
  • mineralisch, physiologisch und ökologisch unbedenklich
  • innen und außen, auch in Nassbereichen
  • pflegeleicht

Verarbeitung

  • Untergrund: Untergrund vor der Verlegung z. B. durch Kugelstrahlen vorbereiten. Evtl. vorhandene Risse, Ausbrüche und schadhafte Fugen fachgerecht instand setzen. Der Untergrund muss tragfähig, fest, sauber, trocken, rissfrei und frei von losen Teilen, Ölen, Fetten oder sonstigen haftungsmindernden Verunreinigungen sein. Oberflächenzugfestigkeit: • ohne Fahrbeanspruchung ≥ 1,0 N/mm2 mit Fahrbeanspruchung und/oder im Außenbereich ≥ 1,5 N/mm2 Es gelten die Anforderungen der DIN 18365 sowie der DIN 18560. Auf den vorbereiteten Untergrund 2- komponentige Epoxidharz-Grundierung KORODUR TXPK aufbringen, anschließend mit feuergetrocknetem Quarzsand Körnung 0,4 - 0,8 mm satt absanden (siehe Datenblatt KORODUR TXPK).
  • Mischen: Die Verwendung einer geeigneten Mischtechnik, z. B. Hippo Mixer, Collomix-LevMix oder Mischquirl mit mind. 650 UpM, wird empfohlen. Keine Mischtechnik verwenden, die große Mengen Luft einträgt. TRU Self-Leveling mit max. 4,1 l sauberem Wasser je 22,7 kg Gebinde anmischen. Die Mischzeit für eine gleichmäßige, klumpenfreie Konsistenz beträgt 3 - 5 Minuten. Die richtige Konsistenz ist durch Ermittlung des Ausbreitmaßes zu bestimmen. Wir empfehlen die Verwendung unseres „FLOW Kits“ mit entsprechender Anleitung. TRU Self-Leveling sollte innerhalb 20 Min. verarbeitet werden. Materialtemperatur über 10 °C halten.
  • Verarbeitung: TRU Self-Leveling wird auf dem vorbereiteten und grundierten Untergrund in einer Schichtdicke ab 5 mm appliziert. Um das Material gleichmäßig zu applizieren, wird die Verwendung eines geeigneten Rakels empfohlen. Zum Entfernen von Lufteinschlüssen wird die noch flüssige Oberfläche mit einer Kunststoff- Stachelwalze gestachelt. Die gesamte Fläche ist während der Applikation bis zum Zeitpunkt der Begehbarkeit vor zu schneller Austrocknung, gegen Wind, Zugluft, Sonneneinstrahlung etc. zu schützen. Bei Einbaustärken > 35 mm kann das TRU Material durch Zugabe von Quarzsand modifiziert werden (Rücksprache mit Anwendungstechnik). Luft- und Materialtemperaturen über 20 °C können das Abbinde- und Festigkeitsverhalten beschleunigen. Die Verarbeitung ist hierauf abzustimmen. Es empfiehlt sich, möglichst kaltes Anmachwasser einzusetzen. Luft- und Materialtemperaturen unter 20 °C können das Abbinde- und Festigkeitsverhalten verlangsamen, besonders bei dünneren Schichtstärken. Wir empfehlen, das Material und/oder das Anmachwasser aufzuwärmen.

Nachbehandlung

Unter normalen Bedingungen bei 20 °C ist keine Nachbehandlung mit Wasser erforderlich. Bei extrem trockenen, windigen, heißen oder sonnigen Bedingungen wird das Nachbehandeln mittels eines feinen Wassernebels auf die ausreichend abgebundene TRU Fläche empfohlen.

Fugen

Alle Fugen im erhärteten Tragbeton sind in der Sichtestrichschicht zu übernehmen. Der Sichtestrich ist von aufgehenden Bauteilen (Wände, Stützen etc.) zu trennen.

Schleifen / Polieren

TRU Self-Leveling ist bereits 24 Stunden nach Einbau schleifbar. TRU Self-Leveling verhält sich beim Schleifen und Polieren ähnlich wie Beton. Die Flächen können bis zur Hochglanzoptik geschliffen werden. Eine Schleifanleitung kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Zu beachten: Beim Schleifen werden bis zu 3 mm der ursprünglichen Einbaustärke (je nach gewünschter Optik) herunter geschliffen.

Einpflege

Nach Trocknung/Begehbarkeit wird eine geeignete Imprägnierung bzw. Einpflege empfohlen. Dies führt zur Erhöhung der chemischen Beständigkeit, wirkt feuchtigkeits- und schmutzabweisend, optimiert die Optik. TRU Self-Leveling wird somit zu einem pflegeleichten, strapazierfähigen, attraktiven Designboden.

Ergänzende Hinweise

KORODUR Designböden sind Zementestriche und unterliegen bauphysikalischen Gesetzen. Durch ungünstige Baustellenbedingungen und nicht vorhersehbare Einflüsse, z. B. Temperatur, Zugluft oder Sonneneinstrahlung, kann es zu unplanmäßigen/unerwünschten Erscheinungen (Risse/Schüsselung) kommen. Insbesondere Risse können unterschiedlichster Ursache sein und nicht vollständig ausgeschlossen werden. Je nach Qualität der Planung und der Ausführung kann ihre Anzahl und Ausdehnung aber stark reduziert werden. Risse erhöhen die Authentizität des Bodens und stellen keine Minderung der gestalterischen Leistung dar. KORODUR Designböden basieren auf Naturrohstoffen, Farb- und Strukturschwankungen sind daher nicht auszuschließen. Je nach Tageszeit, Lichteinfall oder Position des Betrachters kann ein dekorativer Sichtestrich anders erscheinen. Siehe auch BEB Arbeitsblatt Designböden 09/14.

Lieferform

22,7 kg Papierspezialverpackung

Lagerung

Trocken lagern wie Zement. Haltbarkeitsdauer ca. 12 Monate.

Technische Informationen

Qualität: CT-C40-F10

Farbe:

  • natur
  • grau

Druckfestigkeit [ASTM C 109 Mod.] (nach 28 Tagen, gemessen an definierten Prismen gem. DIN EN 13892-2):

  • nach 4 Stunden: ca. 20 N/mm2
  • nach 1 Tag: ca. 34 N/mm2
  • nach 28 Tagen: ca. 45 N/mm2

Biegezugfestigkeit [ASTM C 307 Mod.]:

  • nach 24 Stunden: ca. 6 N/mm2
  • nach 28 Tagen: ca. 13 N/mm2

Haftzugfestigkeit [ASTM C 348 Mod.]:

  • nach 7 Tagen: ca. 1,5 N/mm2
  • nach 28 Tagen: ca. 2,5 N/mm2

Verarbeitungszeit: ca. 20 Minuten

Fließzeit: ca. 15 Minuten

Temperatur:

  • Umgebungs- und Untergrundtemperatur: 10 - 30 °C
  • Materialtemperatur: 16 - 27 °C

Wasserzugabe: ca. 3,8 -4,3 l/22,7 kg Gebinde

Schichtdicke: 5 - 35 mm

Materialverbrauch (pro m2 / pro mm Schichtstärke): ca. 1,7 kg

Downloads