KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG - KOROMINERAL Nachbehandlung und Oberflächenschutz CURE im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

KOROMINERAL Nachbehandlung und Oberflächenschutz CURE

KORODUR Westphal Hartbeton GmbH & Co. KG

Beschreibung

kombinierte Nachbehandlung und Oberflächenschutz („2 in 1“)

für zementäre Beton- und Industrieböden auf Lithiumsilikat-Basis

KOROMINERAL CURE ist ein flüssiges, einkomponentiges, membranbildendes Nachbehandlungsmittel gegen vorzeitige Austrocknung mit kombinierter Silikatisierung. KOROMINERAL CURE schützt langfristig gegen Feuchtigkeit, Schmutz und Abnutzung. Das Silikat dringt tief in die Poren des Betons ein, reagiert mit dem freien Kalzium und bildet eine dauerhafte Verbindung mit dem Beton, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Die Oberfläche ist nach der Applizierung staubfest und wasserabweisend. KOROMINERAL CURE trocknet transparent auf.

Mehr Über

Anwendung

KOROMINERAL CURE wird auf frisch eingebrachte, geglättete und geschliffene Betonoberflächen und Industrieböden verwendet, als Nachbehandlung gegen vorzeitige Austrocknung gem. DIN 18353 DIN 18560, gleichzeitiger Oberflächenschutz (Imprägnierung) gegen Feuchtigkeit, Schmutz und Abnutzung, zur Reduzierung der Wassereindringtiefe, Verbesserung der Frost-/Taubeständigkeit sowie zur Behandlung von staubenden und sandenden Betonböden. Für innen und außen.

Eigenschaften

  • kombinierte Nachbehandlung und Oberflächenschutz
  • verbesserte Oberflächeneigenschaften
  • wasserdampfdurchlässig
  • reduziert eindringendes Wasser, Schmutz und/oder Chemikalien
  • verbesserte Reinigungsfähigkeit
  • weniger Staubanfall
  • umweltfreundlich, enthält keine Lösemittel
  • porenfüllend
  • benutzerfreundlich
  • geruchsneutral

Verarbeitung

KOROMINERAL CURE vor der Applikation aufmischen. Danach sollte unverzüglich mit der Applikation begonnen werden. Um ein Absetzen des Wirkstoffes zu verhindern, wird ein aufsetzbarer Niederdrucksprüher mit permanenter Materialdurchmischung empfohlen. KOROMINERAL CURE darf nicht verdünnt werden. Die Applikation kann direkt nach dem letzten Glättgang erfolgen. Blutwasser und der zu frühe bzw. zu späte Einsatz kann die Nachbehandlungswirkung und die Oberflächenoptik beeinträchtigen. KOROMINERAL CURE gleichmäßig in Bahnen aufbringen. Nicht zu viel Material auftragen. Fugen und/oder Fugenprofile sollten als natürliche Begrenzung dienen. KOROMINERAL CURE nur einmalig aufbringen. Werkzeuge können mit handelsüblicher Lauge gereinigt werden.

Lieferform

25 l Kunststoffgebinde

Lagerung

Trocken, frostfrei und nicht ≥ 30 °C im verschlossenen Originalgebinde lagern. Angebrochene Gebinde sofort verschließen. Haltbarkeitsdauer ca. 12 Monate.

Technische Informationen

Form: flüssig

Farbe: milchig weiß

Dichte: 1,12 g/cm3

pH-Wert: ca. 11 (alkalisch)

Trocknungszeit (Generell hängt die Trocknungszeit von Art und Menge der Applikation sowie bauseitigen Umgebungsbedingungen ab.):

  • ca. 1 Tag
  • nach 12 Stunden leichter Fußgängerverkehr
  • nach ca. 28 Tagen Überschüssiges Material kann mittels einer Reinigungsmaschine mit schwarzen Pads entfernt werden.

Materialverbrauch je nach Saugfähigkeit des Untergrundes (Exakte Werte lassen sich durch entsprechende Vorversuche ermitteln.): ca. 60 - 100 ml/m2

Ergiebigkeit je 30 kg Gebinde: ca. 150 - 300 m2

Downloads