GLASSLINE GmbH - GLASSLINE BALARDO STEEL Ganzglasgeländersystem im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

GLASSLINE BALARDO STEEL Ganzglasgeländersystem

GLASSLINE GmbH

Beschreibung

Ganzglasgeländer sind eine der Königsklassen bei Brüstungssystemen und nehmen in der modernen Architektur einen immer größeren Stellenwert ein. Sie bieten größtmögliche Transparenz, sind jedoch sehr kostenintensiv. Mit der Entwicklung des modularen BALARDO Systems revolutionierte GLASSLINE den Markt und machte Ganzglas im Geländerbereich attraktiv und wirtschaftlich wie nie zuvor. Bis heute ist BALARDO steel das unangefochtene Original und prägt mit einzigartigen Eigenschaften das Marktangebot weltweit.

Mehr Über

Basis-Element von BALARDO steel ist das Tragprofil mit dem Trag-Klemmsystem aus hochwertigem, verzinktem Stahl. In ihm werden die Glasplatten mit dem speziell entwickelten Klemmschuh eingestellt und durchgehend sicher fixiert.

Baukörperseitig ist eine Anbindung von oben oder von der Seite aus möglich. Darüber hinaus gibt es die Option, diese zu verschrauben oder verschweißen.

BALARDO steel  zeigt bei öffentlichen und privaten Bauvorhaben sowie beim Einsatz in der Ebene und bei Treppen hohe Anwendungsflexibilität. Vor allem bei erhöhten Fußbodenaufbauten, unebenen Untergründen und bei Anwendungen, wo eine WDVS-Überbrückung gefordert ist, kommen seine konstruktiven Stärken voll zum Tragen.

Elegant und hochwertig stellt sich die Auswahl der Handläufe, die zusammen mit BALARDO steel erhältlich ist, dar. Passend für jeden Architekturstil.

Anwendung als Absturzsichernde Verglasung:

Absturzsichernde Vertikalverglasungen sind Verglasungen, die bis maximal 10° zur Vertikalen geneigt sind. Absturzsichernde Vertikalverglasungen der Kategorie A dienen zur unmittelbaren Aufnahme von Holmlasten. Zum Beispiel absturzsichernde Fassadenverglasungen oder raumhohe Verglasungen, die keinen lastabtragenden Riegel in Holmhöhe besitzen und auch nicht durch einen vorgesetzten Holm geschützt sind.

Absturzsichernde Vertikalverglasungen der Kategorien C3 und C1 dienen nicht zur Abtragung von Holmlasten. Das sind bei Kategorie C3 raumhohe Verglasungen mit vorgesetztem lastabtragendem Holm. Und bei Kategorie C1 an mindestens zwei gegenüberliegenden Seiten punktförmig gelagerte Geländerausfachungen, z. B.

  • Balkongeländer
  • Treppengeländer
  • Galeriegeländer
  • Französische Balkone

Technische Informationen

  • Scheibenbreiten bis 6.000 mm, Scheibenhöhen bis 1.400 mm
  • Für öffentliche und private Bauvorhaben
  • Für Innen- und Außenbereich
  • Für Ebenen und Treppen

Prüfzertifikate und Besonderheiten:

  • Mit Allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (AbP)
  • Mit geprüfter Typenstatik
  • Einsatz auch in Sportstätten, ballwurfsicher
  • LGA-geprüfte Sicherheit
  • Keine Zustimmung im Einzelfall (ZIE) erforderlich
  • Mit absturzsichernder Funktion

Downloads