Schilliger Holz AG - Schillinger biood® im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

Schillinger biood®

Schilliger Holz AG

Beschreibung

Unbehandelte Holzfassaden verwittern oft unregelmässig und unkontrolliert. biood® nimmt den ersten, natürlichen Verwitterungsprozess vorweg - das Holz erhält dank einer natürlichen Vorvergrauung ohne Farbstoffe eine gleichmässige Patina.

Mehr Über

Der Verwitterungsprozess wird durch die biood®-Behandlung nicht gestoppt, sondern kann weiter fortschreiten. Bei ungünstigen Verhältnissen ist dabei eine Verfärbung insbesondere von grau zu braun möglich. Die Ausprägung der Verfärbung ist von der Wetterexposition und dem Klima und somit vom jeweiligen Standort abhängig. Die verwitterte Holzsubstanz kann von Wespen zu deren Nestbau stellenweise abgenagt werden. Diese natürliche Beanspruchung der Oberfläche wird mit fortschreitender Vergrauung grösstenteils von selbst ausgeglichen. Die Montage der biood®-Schalung entspricht derjenigen einer herkömmlichen Holzverkleidung. Nach der Behandlung können die einzelnen Bretter leicht strukturiert und verformt sein. Ebenfalls können Oberflächenrisse auftreten. Alle Verarbeitungsschritte vom Rohholz bis zum fertig patinierten Schalungsbrett liegen in den Händen von kompetenten Fachleuten der Schilliger Holz AG. Das wirkt sich positiv auf die Qualität und die Auftragsabwicklung aus. Bitte verlangen Sie unsere objektbezogene Offerte.

Technische Informationen

  • Holzart: Weisstanne Qualität: N1, rift/halbrift, aus Starkholz
  • Länge: Standardlänge 5.00m, ausgekappte Kürzungen mitgehend (Längenliste unter Berücksichtigung der Fensterausschnitte erforderlich)
  • Dimension: Deckbreite 85 mm, Brettdicke 25 mm, nur gehobelt lieferbar
  • Holzfeuchte: 13%+/- 2%
  • Vergrauungsprozess: Drei- bis sechsmonatige Bewitterung, ohne Einsatz von Chemikalie

Downloads