Swegon Germany GmbH - Swegon Gipskarton Heiz-/Kühldeckensystem VARICOOL UNI im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

Swegon Gipskarton Heiz-/Kühldeckensystem VARICOOL UNI

Swegon Germany GmbH

Beschreibung

Varicool uni ist ein wassergestütztes Heiz-/Kühldeckensystem, das überwiegend nach dem Strahlungsprinzip arbeitet und sich durch vielfältige Anwendungs- und Gestaltungsmöglichkeiten auszeichnet.

Mehr Über

Mit dieser Bauform können für besondere architektonische Ansprüche fugen- und richtungslose Deckenoberflächen geschaffen werden. Die Bauweise passt sich mit gleichbleibender Funktionalität den Wünschen nach flexibler Raumgestaltung und schwierigen Raumgeometrien an.

Das Heiz-/Kühldeckensystem Varicool uni ermöglicht ein angenehmes Raumklima sowie eine gute Raumakustik. Beleuchtungselemente und weitere Bauteile, wie Lautsprecher, Sprinkler etc. können in die Decke integriert werden. Wegen des besonderen Konstruktionsprinzips entfallen im Bereich aktiver Kühlflächen die Befestigungsprofile für die Deckenverkleidung. Somit steht im Vergleich zu anderen Gipskühldeckensystemen eine größere aktivierbare Deckenfläche und raumflächenbezogene Kühl- und Heizleistung zur Verfügung. 

Aufbau der Heiz-/Kühlregister

Die werkseitig montierten Heiz-/ Kühlregister bestehen aus hochwertigen, maschinell hergestellten Kupferrohrmäandern, die in Aluminiumwärmeleitprofile eingepresst und mit Stabilisatorschienen fixiert sind. Durch die spezielle Konstruktion der Heiz-/Kühlregister des Systems Varicool uni ist eine hohe spezifische Heiz- und Kühlleistung (bezogen auf die gesamte Deckenfläche) erreichbar, da eine vollflächige Aktivierung der Deckenfläche (Einbauten ausgenommen) möglich ist. 

Deckenverkleidung mit Gipskarton-Thermoplatten

Die Gipskarton-Thermoplatten wurden speziell für die Anwendung für Decken- oder Wand-Heiz-/ Kühlsysteme entwickelt. Ihre besondere Materialbeschaffenheit gewährleistet eine optimale Wärmeübertragung. Wegen der optimalen Wärmeleitfähigkeit werden gute flächenbezogene Leistungswerte erreicht. Die Platten sind nicht brennbar und gehören der Baustoffklasse A2 an und können mit den herkömmlichen Trockenbauwerkzeugen effizient verarbeitet werden. Neben den beschriebenen Gipskarton-Thermoplatten stehen weitere Deckenverkleidungsvarianten für die individuelle Beplankung der Heiz-/Kühlregister zur Auswahl.

Oberflächenbehandlung

Zur Veredelung der sichtbaren Oberfläche stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: Spachtelung der Fugen und Abschlüsse nach differenzierten Qualitätsstufen, Farbanstrich mit Deckender Dispersionsfarbe.

Bei akustisch wirksamen Oberflächen mit verdeckter Lochung sind offenporige Spezialfarben und ein zusätzlicher Schutz gegen Luftdurchströmung erforderlich. Die Verwendung von Akustikputzen führt zu einer Leistungsminderung der Kühldecke.


Downloads