WAREMA Renkhoff SE - WAREMA Elektro-Raffstore Typ E 80 im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

WAREMA Elektro-Raffstore Typ E 80

WAREMA Renkhoff SE

Beschreibung

WAREMA Elektro-Raffstore Typ E 80 mit Flachlamellen und Seilführung

Mehr Über

Außenjalousien mit Flachlamellen - Ideal für kleinere Fensterflächen

Attraktiv - Filigran und hochflexibel eignen sie sich für kleinere Fensterflächen. Mit Seilführung noch filigraner.

Durchdacht - Im hochgefahrenen Zustand geringe Pakethöhe – optimal für nachträglichen Einbau. Auch in Abschirmstellung maximale Durchsicht nach außen.

Stabil - Führungsschienen setzen Akzente an der Fassade und sorgen für maximale Stabilität.

Technische Informationen

Oberschiene,

59 mm breit, 51 mm hoch, aus 1,5 mm starkem, stranggepresstem Aluminiumprofil ohne Oberflächenbehandlung, Wendestange aus elektrolytisch verzinktem Vierkant-Stahlrohr. Wartungsfreie, staubdichte, gekapselte Lager mit Wenderolle und Bandspule aus Kunststoff, Segmentwendung zur Verhinderung der selbsttätigen Verstellung der Lamellen.

Lamellen,

80 (60) mm breit, ca. 0,45 mm dick, konkav-konvex-gewölbt, beidseitig gebördelt, aus speziallegiertem, mit lichtechtem Lack im Spezialverfahren korrosionsbeständig einbrennlackiertem Aluminium. Sämtliche Stanzungen in den Lamellen sind mit schwarzen Polyamidösen zur Führung der Aufzugsbänder (Verminderung des Abriebes) und zur Befestigung der Stege der Polyester-Leiterkordel versehen. Einbrennlackierung gemäß Warema-Farbkarte. Der Behang fährt mit nach außen geschlossenen Lamellen ab und mit nach innen geschlossenen Lamellen auf.

Stegbänder,

Polyester-Leiterkordel, schwarz, in schwerer Sonderausführung, mit Doppelstegen. Jede Lamelle wird am oberen Steg des Stegbandes befestigt.

Aufzugsbänder,

aus spezialbeschichtetem schwarzem Polyester.

Unterschiene,

80 (60) mm breit, 20 mm hoch, aus stranggepresstem Aluminium-Profil, mit schwarzen Kunststoffendkappen und verschiebbarer Schienenführung.

Windsicherung,

A6 = Seitenführung durch schwarze Führungsnippel aus glasfaserverstärktem Polyamid, schlagfest, mit den Lamellen verbunden, wechselseitig genippelt sowie Führungsschienen 25/18 mm, U-Profil aus stranggepresstem Aluminium, mit eingezogenen schwarzen Kunststoffkedern zur Geräuschdämmung, einschließlich der erforderlichen Befestigungshalter.

A2 = Windsicherung durch polyamidummantelte Stahldrahtlitze, Durchmesser 3,3 mm. Die Windsicherungen sind in der Oberschiene befestigt, laufen durch Stanzungen mit schwarzen Polyamidösen in allen Lamellen und durch die Unterschiene und werden mittels AluminiumSpannwinkel mit Spannvorrichtungen am Fenster oder an der Wand befestigt.

Antrieb,

verdeckt eingebauter, wartungsfreier 230-V-ElektroMittelmotor mit angeflanschtem Planetengetriebe und beidseitigem Wellenabgang, eingebauten Endschaltern und Thermoschutzschalter. Der Motor wird an der unteren Endposition mittels Nockenendschalter, an der oberen Endposition mittels Endschaltfühler abgeschaltet. Schutzart IP 54.

Bedienung,

Heben und Senken der Raffstore durch Betätigung des Schalters bis zur Raststellung. Wenden der Lamellen durch leichtes Antippen der jeweiligen Richtung. Der Schalter ist mit Richtungspfeilen versehen. Bei Erreichen der oberen oder unteren Endposition bewirken die im Motor eingebauten Endschalter das automatische Abschalten des Antriebes.

Oberflächenbehandlung,

die Unterschienen, Führungsschienen und Abstandshalter sind C0 eloxiert, wahlweise gegen Mehrpreis pulverbeschichtet oder bronzefarben eloxiert.

Downloads