Ruppert GmbH & Co. KG - Beuchaer Granitporphyr im Kontext realisierter Projekte | BAUKOBOX

Beuchaer Granitporphyr

Ruppert GmbH & Co. KG

Beschreibung

Beuchaer Granitporphyr mit rötlichem Eisenoxid wird im Spritzwasserbereich (ca. 50 cm) verwendet, da der weiche Porphyrtuff nicht tausalzbeständig ist. Durch die rötlichen Bestandteile des Granits harmoniert dieser mit dem weiteren Fassadenmaterial.

Mehr Über

Beschreibung des Beuchaer Granit Steinbruchs:

Der Granit-Steinbruch „Sorge“ in Beucha hat bereits Geschichte geschrieben. Sein Granit diente als Baumaterial für das berühmte Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Granit aus der Region hat somit Tradition und überzeugt mit seiner Standfestigkeit. Der stillgelegte Steinbruch wurde 2001 von der Ruppert GmbH & Co. KG zu neuem Leben erweckt.

Der Kesselbruch, der in eine flache Erhebung eingetieft ist, bietet eine Abgrabungsfläche von ca. 6-7 ha. Der Granit verfügt über hervorragende Voraussetzungen wie eine gute Haltbarkeit und Verwitterungsbeständigkeit, zudem ist er frostfest und polierbar. Mit den Eigenschaften der Grundmasse und ihrer Verzahnung mit Einsprenglingen eignet sich der Granit hervorragend als Werkstein. Daraus werden Rohblöcke, Wasserbausteine, Pflasterschrotten und Mauersteine gefertigt.

Downloads