Architekturbüro LAN Architecture aus Paris | BAUKOBOX

LAN Architecture

Rue Popincourt 47
75011 Paris

LAN (Local Architecture Network) wurde 2002 von Benoît Jallon und Umberto Napolitano gegründet, mit der Idee, die Architektur als Tätigkeitsbereich an der Schnittstelle mehrerer Disziplinen zu erforschen. Diese Haltung hat sich zu einer Methodik entwickelt, die es dem LAN ermöglicht, neue Gebiete zu erkunden und eine Vision zu entwickeln, die soziale, städtische, funktionale und formale Fragen umfasst. Die Projekte von LAN zielen darauf ab, elegante, zeitgemäße Antworten auf kreative und pragmatische Fragen zu finden.

LAN wurde mehrfach ausgezeichnet: mit dem Preis Nouveaux Albums de la Jeune Architecture (NAJA) des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation (2004), dem Internationalen Architekturpreis des Chicago Athenaeum und des European Urban Centre for Architecture, Art, Design and Urban Studies, dem Archi-Bau Award, dem Sonderpreis der 12. World Triennale of Architecture, Sofia (2009), dem AR Mipim Future Projects Award und dem Europe 40 Under 40 Award (2010). Im Jahr 2011 wurde das Büro bei den LEAF Awards mit dem Umweltpreis Best Sustainable Development in Keeping with its Environment, den SAIE Selection Awards 2011 und dem Sonderpreis AMO Fondation d'Entreprise Excellence SMA ausgezeichnet.

LAN wurde für den Prix de l'Equerre d'Argent 2011 nominiert. LAN hat 2012 für Fassa Bortolo die Silbermedaille für den Internationalen Preis für nachhaltige Architektur gewonnen. Im Jahr 2013 wurde LAN eine Auszeichnung für die Civic Trust Awards, den WAN Residential Award und den ersten Preis für BigMat France verliehen. Im Jahr 2014 wurde der Euravenir Tower für den Prix de l'Équerre d'Argent und den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur - Mies van der Rohe Award 2015 nominiert, das EDF-Archivzentrum wurde für den Philippe Rotthier European Prize for Architecture nominiert, und die Neuen Hamburger Terrassen erhielten die Internationalen Architekturpreise (Chicago Athenaeum) und den Carl-Friedrich Fischer Preis 2014 - Humanes wohnen. Im selben Jahr zeichnet die Französische Akademie für Architektur LAN mit dem Le Soufaché Award aus.

Übersetzt aus dem Englischen, Quelle: LAN Architecture